Europäische Mobilitätswoche

In wenigen Tagen beginnt die Europäische Mobilitätswoche. Lokale Agenda 21, die Umweltstation und der Fachbereich Umwelt- und Klimaschutz der Stadt Würzburg haben gemeinsam mit einer ganzen Reihe von Partnern wieder ein umfangreiches Programm organisiert. Allen Aktiven und Unterstützern sei an dieser stelle vielmals für die Organisation gedankt.

Nachstehend finden Sie eine kurze Übersicht über die Veranstaltungen. Nähere Informationen zu diesen und zur Europäischen Mobilitätswoche in Würzburg entnehmen Sie bitte dem Faltblatt [PDF, 1.5 MB].

Das Programm

Freitag, 14. September und Samstag 15. September
Kostenfreier ÖPNV – mit der Straba kostenlos zum Würzburger Stadtfest

Zum ersten Mal können während des Stadtfestes vom 14.09.2018, 00:00 Uhr, bis zum 16.09.2018, 03:00 Uhr, die Straßenbahnen in Würzburg kostenlos genutzt werden. Lassen Sie Ihr Auto an diesen Tagen stehen und nutzen Sie die kostenfreie Straßenbahn zum Würzburger Stadtfest 2018!

Samstag, 15. September
WVVmobil – Beratungstag
von 10.00 – 18.00 Uhr, Kundenzentrum der WVV, Domstraße 26, 97070 Würzburg

Mit „WVVmobil – Ihr Schlüssel zu mehr Mobilität“ ergänzt die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) ihr Mobilitätsangebot von Bus und Bahn durch Carsharing. Abo-Kunden aus dem gesamten VVM-Gebiet profitieren von exklusiven und günstigen Sonderkonditionen: Für Abo-Kunden entfällt der Aktivierungspreis (29 €) sowie die monatliche Grundgebühr (5 €). Ebenso ist der komplette CO2-Ausgleich in Höhe von 72 € automatisch für WVVmobil-Kunden kostenfrei dabei. JETZT: Alle WVVmobil-Neukunden erhalten noch bis Anfang Oktober ein Startguthaben von 18 €. Gleich anmelden, Vorteile nutzen und Startguthaben sichern! Durch das Partnernetzwerk von scouter gelten die Sonderkonditionen für die Abo-Kunden auch in den bundesweit rund 200 Partnerstädten mit über 4.000 Fahrzeugen.
Beim WVVmobil-Beratungstag informieren die WVVBerater über die vielfältigen Mobilitätsangebote der WVV. Besonders interessant: ein persönliches oder übertragbares Premium-Abo des VVM. Es bietet einen Extra-Bonus mit Feierabend-, Wochenend- und Familienpaket sowie besondere Mitnahmeregelungen. Zudem sind auch die Carsharing-Experten von scouter vor Ort. Jeder Würzburger ABO-Neukunden erhält bis 07.10.2018 das Umwelt-Paket der WVV kostenlos zu seinem VVMPremium-Abo dazu. Umwelt-Abo abschließen und über 100 € sparen. Nähere Informationen unter www.wvv.de/mobil

Sonntag, 16. September
Radtour des ADFC
Zur Mainschleife nach Volkach

Treffpunkt: 10.00 Uhr, Nürnberger Straße 1, gegenüber REAL
Wir fahren entlang der Kürnach bis zur Weißen Mühle, von da über Rothof und Gutshof Seligenstadt nach Neusetz hinunter. Dann bringt uns eine moderate, aber lange Steigung auf die Neuseser Höhe mit Mainblick. Von hier rollen wir gemütlich mit Fotopausen durch die Weinberge nach Escherndorf und Volkach, wo wir Mittagspause machen. Auf dem Rückweg fahren wir zur Vogelsburg, um den herrlichen Blick auf die Mainschleife genießen zu können. Über Kürnach geht es nach Würzburg zurück. Eine letzte Einkehr ist in Estenfeld oder Lengfeld möglich.
Tourenleitung: Rainer Müller, Trudi Schäflein Telefon: 0931 – 9 88 35

Montag, 17. September
„touch & feel“ – E-Mobilität erfahren

ab 17.00 Uhr, ZAE Bayern, Magdalene-Schoch-Straße 3, 97074 Würzburg
Die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) bietet in Kooperation mit dem Zentrum für angewandte Energietechnik Bayern (ZAE) und diversen Autohäusern eine Informationsveranstaltung zur Elektromobilität für interessierte Privatpersonen an. Ein kurzer Einführungsvortrag zeigt den aktuellen Stand und die geplanten Maßnahmen rund um das Thema „E-Mobilität in der Region“ auf. Im Anschluss laden Probefahrten dazu ein Fahrspaß und Technik von E-Fahrzeugen hautnah zu erleben. Infostände zu Lademöglichkeiten und dem WVV-Kombi-Stromtarif sowie zu Entwicklungen der E-Mobilität bieten Raum für individuelle Fragen und Lösungsmöglichkeiten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Dienstag, 18. September
Fahrrad-Dankstelle der Agenda 21 AG Radverkehr

15.00 – 17.30 Uhr, Zeller Straße Ecke Dreikronenstraße 97070 Würzburg
„Danke fürs Fahrrad fahren“, wer diesen Satz hören möchte, kommt – natürlich mit Fahrrad – zur Fahrrad-Dankstelle in die Zeller Straße. Neben selbstgebackenen Fahrradplätzchen bietet die Dankstelle den Radfahrenden auch eine Luftpumpe und einfaches Werkzeug für kleine Reparaturen an. Gleichzeitig möchte die AG auf die korrekte Nutzung der Angebotsstreifen in der Zeller Straße hinweisen und grundsätzlich auf die Vorzüge des Radfahrens aufmerksam machen, denn Fahrrad fahren ist gesund. Arbeitnehmer, die mit dem Rad zur Arbeit fahren sind ein Drittel weniger krank als MIV- oder ÖPNV-Nutzer. Somit ist das Fahrradfahren volkswirtschaftlich ein riesen Gewinn!

Dienstag, 18. September
Führung durch das WVV Museum
durch: Jürgen Dornberger, Pressesprecher WVV
Altes Gaswerk in der Ständerbühlstraße
1. Führung von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr,
2. Führung von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr,
Eintritt frei,
Anmeldung wegen begrenzter Teilnehmerzahl notwendig unter: claudius.stanke@stadt.wuerzburg.de, Tel. 0931 37 37 57
Die Würzburger Straßenbahn verbindet und bewegt die Menschen jeden Tag in unserer Stadt. Auf fünf Linien bringt die „Straba“ – wie sie liebevoll fränkisch genannt wird – ihre Fahrgäste bequem, zuverlässig, sicher, zügig und klimafreundlich an ihr Ziel. Sie ist bewährte Elektromobilität und das Rückgrat der vernetzten Mobilität in Würzburg mit direktem Umstieg auf Bus, Carsharing oder Leihrad. Im Historischen Archiv und Betriebsmuseum der WVV in der Ständerbühlstraße wird Ihnen WVV-Pressesprecher Jürgen Dornberger bei einer Führung die interessante und wechselhafte 126-jährige Straßenbahngeschichte anhand vieler Exponate und Fotografien vorstellen. Blätterbücher mit Fotos, ein Straßenbahnbüro aus den 40er Jahren und vor allem eine Fotoausstellung zu den Themen “126 Jahre Straßenbahn von 1892 bis 2018“ sowie „Der Hauptbahnhof von 1854 bis heute“ lassen historisches Straßenbahn-Feeling aufkommen. Präsentationen und Filme zur Geschichte der Straßenbahn runden die Führung ab.

Mittwoch, 19. September
Selbsterfahrung – Infostand des Behindertenbeirats der Stadt Würzburg

ab 12.00 Uhr, Unterer Markt, 97070 Würzburg
Über 10% der Würzburger BürgerInnen leben mit einer Schwerbehinderung. Oft geht die Behinderung mit einer Einschränkung der Mobilität einher. Mobilität ist aber eine zentrale Voraussetzung für die gesellschaftliche und soziale Teilhabe. Wie sie unser Leben beeinflusst und strukturiert, sieht man erst, wenn sie eingeschränkt wird oder verloren geht. Am Infostand des Behindertenbeirats kann jeder die Überwindung alltäglicher Hindernisse mit einem Rollstuhl ausprobieren oder mit speziellen Brillen nachempfinden, wie sich Sehbehinderungen auf die Wahrnehmung auswirken. So möchten wir auf die Notwendigkeit einer barrierefreien Stadtgestaltung hinweisen. Zudem bietet der Infostand Informationen zum Handlungsfeld Mobilität des kommunalen Aktionsplans Inklusion. Kommen Sie vorbei, machen Sie Ihre Selbsterfahrung und unterstützen Sie uns bei der Umsetzung des kommunalen Aktionsplans Inklusion.

Mittwoch, 19. September
Skatesafari

15.30 – 17.30 Uhr, Skatepark, Zellerauer Mainwiesen
Die „SKATESAFARI“ ist ein Projekt des Fachbereichs Jugend und Familie und des Skateshops BLOWOUT. Die Teacher der Skatesafari lernen dem Nachwuchs die ersten Schritte mit dem Board und zeigen, was man mit den „Brettern“ alles machen kann. Wer das Skateboard fahren entdecken will und Tricks und Tipps von erfahrenen „Rollbrettartisten“ lernen möchte, ist herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Die Skatesafari wird auch am Freitag, 21.09. von 15.30 – 17.30 Uhr und am Samstag, 22.09. von 14.00 – 16.00 Uhr angeboten.

Donnerstag, 20. September
Café klein & GROß

15.30 – 18.30 Uhr, Familienzentrum e.V. Würzburg, Frau-Holle-Weg 27, 97084 Würzburg
Das Café klein & GROß im Familienzentrum steht ganz im Zeichen der Europäischen Mobilitätswoche. Wer mit dem Bus, einem Fahrrad oder Laufrad sowie zu Fuß kommt erhält eine Waffel umsonst. Zudem stehen eine Vielzahl von Kinderrädern und -fahrzeugen zum Spielen zur Verfügung. Die Initiative „Freies Lastenrad Würzburg“ präsentiert eines ihrer Lastenräder, das selbstverständlich auch getestet werden kann. Zudem können die Kinder „Fred Feuerstein Mobile“ basteln, mit denen anschließend Wettrennen „gefahren“ werden. Genießt die familiäre Atmosphäre bei familienfreundlichen Cafépreisen und kostenlosem Kinderprogramm.
Das Café klein & GROß findet auch am Freitag, 21.09. von 15.30 – 18.30 Uhr statt. Neben der kostenlosen Waffel für Nutzer des Umweltverbundes und dem Lastenrad Testangebot können an diesem Tag FAZ-Führerscheine für Laufräder und Bobbycars gemacht werden.

Donnerstag, 20. September
Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt

17.00 – 19.00 Uhr, Umsonstladen , Gutenbergstraße 3, 97080 Würzburg
Rad kaputt? Kein Problem! In der Selbsthilfe-Werkstatt des Umsonstladens gibt es spezielles Fahrrad-Werkzeug und das Projektteam steht bei Bedarf gerne mit Rat und Tat zur Seite. Teilweise sind auch gebrauchte Ersatzteile vorhanden. Neue Teile, wie z.B. Schläuche oder Lichter müssen mitgebracht werden. Beim Einbau wird dann gerne geholfen. Das Angebot der Selbsthilfe-Werkstatt ist kostenlos, kleine Spenden sind aber jederzeit willkommen.

Freitag, 21. September
Parking-Day

11.00 – 18.00 Uhr, Hofstraße, 97070 Würzburg
www.facebook.com/VCDKVMainfrankenRhoen
Organisation: VCD Kreisverband Mainfranken-Rhön e.V.
Am Parking-Day werden Parkplätze zu „ParkPlätzen“ umgewandelt. Flächen, die sonst dem Autoverkehr vorbehaltenen sind, werden zu attraktiven Aufenthaltsräumen für Menschen. Rasen wird verlegt, Liegestühle, Pflanzen und Möbel aufgestellt. Ruhen Sie sich aus, unterhalten Sie sich, lesen und spielen Sie auf den neu geschaffenen Park-Flächen. PARK(ing) allgemein bedeutet, Grün ins triste Grau der Stadt zu bringen und Parkplätze alternativ zu nutzen, aber auch eine menschengerechte statt autogerechte Stadt zu schaffen.

Samstag, 22. September
Cargobike Race

13.00 – 18.00 Uhr, Unterer Markt, 97070 Würzburg
Organisation: Lokale Agenda 21, Radboten, Initiative Freies Lastenrad Würzburg
Lastenräder sind vielseitig einsetzbar und vereinen die Vorteile des Fahrrads mit einem erhöhten Ladevolumen. Lastenräder sind somit das ideale Verkehrsmittel für die Stadt. Was man mit einem Lastenrad im Alltag alles machen kann, zeigen die Teilnehmer des Cargobike-Race. Schnell aber vor allem sicher sollen die „Einkäufe“ durch den Parcours transportiert werden. Natürlich darf jeder der Lust hat, es auch selber mal versuchen. Darüber hinaus gibt es Informationen zum Fahrradfahren, zu Lastenrädern, zur Initiative Freies Lastenrad Würzburg und den Würzburger Radkurieren.

Die ganze Woche und darüber hinaus

Mobilitätsberatung im EKZ
Das Energie- und Klimazentrum (EKZ) der Stadt Würzburg im ehemaligen Kundenzentrum der WVV am Haugerring 5 bietet eine umfassende Mobilitätsberatung an. Die Beratung umfasst u.a. Tipps und Hinweise zur Bewältigung der täglichen Wege und Informationen zur Elektromobilität. Nähere Informationen zum EKZ gibt es unter www.wuerzburg.de/ekz. Kontakt: ekz@stadt.wuerzburg.de; Telefon: 0931 – 37 27 41

Clever unterwegs mit dem ÖPNV
Ob zur Arbeit, Uni, Schule oder Ausbildungsstätte, wer Monatskarten oder Abos für Bus, Bahn und Straßenbahn nutzt, hat seine „Mobilitäts-Flat“ immer in der Tasche – fahren, so lange man will, umsteigen, so oft man möchte. Weitere Informationen: Im WVV-Kundenzentrum am Sternplatz in Würzburg WVV-Servicetelefon: 0931 – 36 11 55 www.wvv.de und www.meinfrankenapp.de

Angebot der Tourist-Information
Würzburg mit dem Rad entdecken: Die Tourist-Information Würzburg bietet verschiedene geführte Touren mit dem Fahrrad durch Würzburg an. Nähere Informationen zu diesen Angeboten finden Sie unter www.wuerzburg.de.

Fahrrad-Leihstationen
Insgesamt 70 Next-Bike-Leihräder stehen an 16 Stationen (www.wuerzburg.de/mobilstationen) rund um die Uhr zur Verfügung. Somit können Würzburger Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste unserer Stadt jederzeit Fahrräder entleihen. Nähere Informationen hierzu unter www.nextbike.de/de/wuerzburg/.

Freies Lastenrad Würzburg
Die Initiative „Freies Lastenrad Würzburg“ – ein Zusammenschluss von VCD, Transition Würzburg, Freirad, und Lokaler Agenda 21 – bietet Lastenräder zur kostenlosen Ausleihe an. Ob Umzug, Großeinkauf, als Hochzeitskutsche oder für einen Familienausflug, den Nutzungsmöglichkeiten der Lastenräder sind keine Grenzen gesetzt.
Unter www.lastenrad-wuerzburg.de gibt es ausführliche Informationen zu diesem Projekt.

Fahrrad-GPS-Rallye „Nachhaltiges Würzburg“
Auf dieser GPS-gestützten Fahrrad-Stadtrallye lernen Sie Würzburg von seiner nachhaltigen Seite kennen. Sieben Stationen im Stadtgebiet warten darauf, von Ihnen gefunden und die zugehörigen Rätsel gelöst zu werden. Geeignet für Jugendliche, Familien und Erwachsene. Körperliche Grundfitness und eigenes GPS-Gerät (oder entsprechende Smartphone-App) vorausgesetzt. Das Rallye-Roadbook finden Sie unter www.wuerzburg.de/emw.

Fahrrad-Codierung
Wird ein Fahrrad beim Städtischen Fundbüro abgegeben oder von der Polizei sichergestellt, hilft eine Fahrrad-Codierung den rechtmäßigen Besitzer ausfindig zu machen. Der ADFC Würzburg bietet gemeinsam mit e-motion REISS Elektromobilität, Winterhäuser Str. 98, 97084 Würzburg, solche Codierungen an. Nähere Informationen dazu finden sich auf der Internetseite des ADFC unter www.adfcwuerzburg.de/service/