Willkommen!

Willkommen auf den Seiten des Arbeitskreises Mobilität und Regionalentwicklung der Agenda 21 Würzburg und der Allianz „Pro Straßenbahn“!
Wir laden Sie ein, uns bei unserer Arbeit aktiv zu begleiten und Würzburgs Zukunft so mitzugestalten. Sie können uns mailen oder einfach zu unseren regelmäßigen Treffen in der Umweltstation der Stadt Würzburg im Nigglweg 5 kommen.
Das nächste Treffen des Agenda 21 AK Mobilität & Regionalentwicklung findet am Mittwoch, 08.09.2021, 19:00 Uhr, wieder in der Umweltstation statt. mehr… [externer Link].
Nähere Informationen hier [externer Link].

Ulm Linie 2
Stadtring

Kein bindender Beschluss zum Ausbau des Greinbergknotens ohne Einbeziehung der Straba-Nord-Planung „auf Augenhöhe“!
Am kommenden Donnerstag steht im PUMA eine Vorlage der Verwaltung (Tiefbauamt) zum Thema „Ausbau des Greinbergknotens“ zur Entscheidung. Aktuell arbeitet ein Gutachter-Team aus zwei bewährten Fachunternehmen mit Hochdruck an der Vorauswahl der besten möglichen Straßenbahnführung in die Stadtteile des Würzburger Nordens. Es entspricht weder den Anforderungen an die Inhalte eines Verkehrskonzeptes noch dem Umgangsstil miteinander, wenn nun ein Ausbauplan „durchgedrückt“ werden soll, während die Planungen für die Straba-Nord sich auf der Zielgeraden zur Entscheidungsfähigkeit befinden. Warum diese Eile? mehr… [PDF, 1.0 MB]
Bitte mitmachen! Bürgerbeteiligung zur Fortschreibung des Lärmaktionsplans in Würzburg
Lebendige Städte sind oftmals laut und der entstehende Lärm stellt vielfach eine sehr ernstzunehmende Belastung der Bevölkerung dar. Bei der Lärmaktionsplanung ist das Zusammenwirken mit der Stadtgesellschaft von zentraler Bedeutung, denn Lärm lässt sich umso besser mindern, je frühzeitiger und effektiver die Öffentlichkeit an der Ausarbeitung und Umsetzung der Maßnahmen beteiligt wird. Die Hinweise und Einschätzungen der Bürgerinnen und Bürger sind daher gefragt! mehr… [externer Link]

Parken-WÜ-Innenstadt_logo
Innsbruck

Derzeit findet eine sehr emotional geführte Debatte zum Thema „Parken in der Innenstadt“ statt. Zahlen und Fakten belegen, dass es keinen Grund gibt, die Parksituation in Würzburg zu beklagen bzw. schlecht zu reden. Keine vergleichbare Stadt hat so viele zentrale Parkplätze wie Würzburg – und ihre Zahl steigt weiter an. mehr… [PDF, 1.0 MB]
+++ ABGESAGT +++
VERKEHRSWENDE? JA, ABER RICHTIG!
Vortrags- und Diskussionsveranstaltung des Agenda 21 Arbeitskreis Mobilität & Regionalentwicklung und des Bündnis „Verkehrswende jetzt“
Programm: Verkehrswende in Innsbruck – Ein gutes Stück geschafft, aber noch lange nicht am Ziel.
Referent: Georg Willi, 1. Bürgermeister der Landeshauptstadt Innsbruck sowie im Fall einer Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters mit den beiden dann noch verbliebenen Kandidaten mehr…

Ulm Linie 2
KFP

An diesem Wochenende (8./9.12.2018) war es soweit: Die Stadtwerke Ulm übergaben ihre neue Straßenbahnstrecke zur Universität dem Betrieb. Warum ist uns das eine Meldung wert? Lesen Sie hier mehr…
Einladung zum zweiten Bürgerdialog Kardinal-Faulhaber-Platz
Auf der Grundlage des ersten Bürgerdialoges, der im letzten Jahr durchgeführt wurde, hat das Gartenamt der Stadt Würzburg einen Vorentwurf zur Gestaltung des Kardinal-Faulhaber-Platzes ausgearbeitet. Vor diesem Hintergrund lädt Oberbürgermeister Christian Schuchardt die Bürger*innen ein, den Planungsprozess weiterhin zu begleiten.
Mittwoch, 4.3.2020, 18:00 Uhr, Kolping-Akademie, Kolpingplatz 1, 97070 Würzburg mehr… [externer Link]

Bahnhofsvorplatz
Bus

Die Entwicklungen am Würzburger Hauptbahnhof sowie die im Rahmen des Green City Plans vorgesehene umweltsensitive Verkehrssteuerung werden in der kommenden Stadtratssitzung am Donnerstag, 15.11.2018, behandelt. mehr…
Bereits erfolgte Überlegungen der Agenda21 AK M&R zur Gestaltung finden Sie hier.
BUSNETZ+ für ein verbessertes Busliniennetz in Würzburg
Teilen Sie der WVV Ihre Ideen für ein verbessertes Liniennetz der Omnibusse im Stadtgebiet mit! Dies können Sie persönlich bei einem der drei Bürgerworkshops [externer Link] im Herbst 2019 oder online [externer Link] bis spätestens 15.11.2019 .